Projekt GmbHArchitekten

St. Petri Kapelle Archäologie

Kategorie
Archäologie
Fertigstellung
2009
Bauherr
Domstift Brandenburg
Leistungsumfang
archäologische Baubegleitung

St. Petrikapelle – Sanierung und Nutzung als Winterkirche

Bei mehreren kleinen Aufschlüssen in der St. Petrikapelle fanden sich Fundamente eines mehrfach erweiterten Vorgängerbaus. Der Ursprung dieses Gebäudes ist wahrscheinlich identisch mit der Burgkapelle des letzten Hevellerfürsten Pribislaw-Heinrich (+1150). In Zusammenarbeit mit der Unteren Denkmalschutzbehörde der Stadt Brandenburg a. d. Havel erfolgte eine wissenschaftliche Auswertung und Vorlage der Grabungsergebnisse.

Literatur: J. Müller/ D. Rathert, Eine Doppelkapelle in der Burg des Markgrafen? Ergebnisse der Grabungen in der St. Petrikirche 2008-2009. In: Domstift Brandenburg (Hrsg.), 850 Jahre Domkapitel Brandenburg (Regensburg 2011), 69-91.