Projekt GmbHArchitekten

Kita Hansekinder

Kategorie
Bauen im Bestand
Fertigstellung
2012
Bauherr
Kita Hansekinder GmbH
Baukosten
750.000 €
Leistungsumfang
LP 1-9

Konzept

Das 5-geschossige Gebäude am Mühlenkamp in Hamburg ist in den 70er Jahren erbaut worden und beherbergt in den oberen geschossen überwiegend Büros und Arztpraxen sowie im Ergeschoss eine Ladenzeile. Bei diesem Bauvorhaben wurden ehemalige Büroräume des 2. und 3. Obergeschosses zu einem Kindergarten mit Krippe umgebaut.

Das bauliche Konzept des Kindergartens wurde in enger Zusammenarbeit mit den Betreibern erarbeitet. Dieses sieht vor, eine ruhige bauliche Hülle aus natürlichen hellen Farben und Materialien herzustellen, die im Gebrauch mit Farb- und Klangvielfalt gefüllt werden sollte. Das gelungene Ergebnis ist hier in der Fotostrecke dokumentiert.

Besonderheit

Es handelt sich um einen Sonderbau. Deshalb wurde ein zweiter baulicher Rettungsweg geplant, der über das vorhandene zweite Treppenhaus direkt ins Freie führt.

Da der Bestand zeitgemäß aus einer sparsamen Betonkonstruktion besteht und außerdem der Bauherr nur Mieter der Flächen ist, wurde eine in sich standfeste Konstruktion in den Haupttragachsen des Gebäudes aufgesattelt. Der Fluchtweg führt zunächst über eine Brücke, an die die eigentliche Fluchttreppe angehängt wurde. Diese stellt tragkonstruktiv ein unterspanntes Faltwerk, bestehend aus 4mm dicken Blechen und 14mm starken Rundstäben, dar. Dem Geländer wurde auf der Brücke und im Besonderen am Aufhängepunkt der Treppe im direkten Wortsinn eine tragende Rolle zugewiesen, was auch ablesbar gestaltet wurde. Die Konstruktion wurde feuerverzinkungsgerecht geplant und wurde daher aus Teilsegmenten auf der Baustelle nur noch zusammengeschraubt, was für die Bauzeit vor Ort zusätzliche positive Auswirkungen hatte.